fle-xx Rückgratkonzept

Das fle-xx-PrinzipÜberlegungen, die sitzen

Das moderne Leben hat einen entscheidenden und täglichen Nachteil: es macht unbeweglich. Denn die meiste Zeit des Tages verbringen die meisten Menschen im Sitzen – und gleichzeitig nach vorne gebeugt. Am Arbeitsplatz, im Auto, bei Tisch und TV – selbst im Schlaf rollen wir uns zusammen. Die Folge: Unsere Muskulatur passt sich zunehmend dieser Haltung an, die sich verkürzende Brust- und Bauchmuskulatur macht sich durch Verspannungen im sensiblen Hals- / Nackenbereich bemerkbar. Auch Rückenschmerzen sind meistens auf diese Muskelverkürzungen zurückzuführen.
Wirksames und nachhaltiges Gegenmittel: Das fle-xx-Konzept.

Schmerzfreiheit und Beweglichkeit gewinnen

Das fle-xx-Ziel: Die Behebung der Fehlhaltung mit einfachen Übungen. Dabei werden die verkürzten Muskeln gezielt in die Länge trainiert und gestärkt. Schon nach wenigen Wochen zeigt das Training Wirkung – mit zunehmender Beweglichkeit und einem geschmeidigeren Körpergefühl. Der fle-xx-Zirkel umfasst neun Geräte. Die Übungen sind so einfach wie effektiv und für jeden auch leicht zu kontrollieren.

Kombiniere: Kompetent konzipiert

Fle-xx kombiniert die Lehren des Yoga, neueste sportmedizinische Trainingstherapie und langjährige Erfahrung. Problemlos kann das fle-xx-Konzept in vorhandene Trainingspläne integriert werden und ist eine ideale Ergänzung zum Kraft- und Ausdauertraining.
 
Das fle-xx-Ergebnis: Bei zunehmendem Wohlbefinden wird die Figur gestrafft und die Durchblutung optimiert, da die Übungen wie eine Lymphdrainage wirken. So werden auch Bindegewebe und Muskulatur entgiftet. Bei regelmäßiger Durchführung verschwinden Schmerzen dauerhaft und die neu gewonnene aufrechte Haltung kann bis ins hohe Alter gewahrt werden.
 
Der fle-xx-Zirkel – für ein rundum verbessertes Körper- und Lebensgefühl!

 

 
 

Medizinische Trainingstherapie

Experten für Muskelphysiologie von der ETH Zürich beschäftigten sich seit Jahren intensiv mit den Auswirkungen von unnatürlichem Bewegungsverhalten auf die gesamte Muskulatur. Von der Forschung klar dokumentiert ist die Längenanpassung eines Muskels an seine jeweilige Beanspruchung im Alltag.

Verbreitetes “Volksleiden”

Der chronisch eingeschränkte Bewegungsumfang im täglichen Leben führt unweigerlich zur Einschränkung der Muskellänge. Durch geeignete und gezielte Trainingsimpulse lässt sich dieser Rückgang stoppen und die Muskellänge wieder vergrößern. Entsprechend wichtig ist es, die wissenschaftlich fundierten Kenntnisse über die Längenanpassung von Muskeln in der Praxis zu berücksichtigen.

Forschungsergebnis und Fakt:

Nur ein Training über die maximale Bewegungsamplitude führt zu mehr Beweglichkeit. Diese neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind Basis des fle-xx-Zirkels – und begründen seinen Trainingserfolg.

 
 

fle-xx-Zirkel